Previous
Next
Previous
Next
Über John David

Als ich mit meiner spirituellen Arbeit begann, hatte ich die Vorstellung, dass wenn ich gewisse Dinge verstehen würde, ich dann spirituell sein würde. Jetzt habe ich ein anderes Verständnis. Jetzt geht es mehr darum, im Moment zu sein.
Erleuchtung ist tatsächlich nichts Besonderes. Nichts dergleichen wird passieren. Du bist schon erleuchtet, wenn man es so sagen möchte. Das Problem ist dass zwischen deiner wahren Natur – der Erleuchtung – und der Art und Weise wie du dein Leben lebst soviel im Wege steht.

Über John David

Als ich mit meiner spirituellen Arbeit begann, hatte ich die Vorstellung, dass wenn ich gewisse Dinge verstehen würde, ich dann spirituell sein würde. Jetzt habe ich ein anderes Verständnis. Jetzt geht es mehr darum, im Moment zu sein.
Erleuchtung ist tatsächlich nichts Besonderes. Nichts dergleichen wird passieren. Du bist schon erleuchtet, wenn man es so sagen möchte. Das Problem ist dass zwischen deiner wahren Natur – der Erleuchtung – und der Art und Weise wie du dein Leben lebst soviel im Wege steht.

John David ist in England aufgewachsen und arbeitete als Architekt in London und Japan. Obwohl er im Außen erfolgreich war, fehlte ihm innerlich etwas.
Die starken kulturellen Unterschieden in Japan und dass er dort viel Zeit mit sich alleine verbrachte, war für ihn sehr konfrontierend und sinnsuchende Fragen kamen auf.

Dies führte ihn zu einer inneren Reise. Dies führte ihn zu Oshos Ashram nach Indien, wo er zum ersten mal eine tiefe Resonanz zu dem empfand, was er suchte.
  15 Jahre lang lebte er mit Unterbrechungen in Oshos Ashram, wo er den tiefen Wert innerer Arbeit, der Meditation und einer Gemeinschaft erlebte.

Dies führte ihn zu einer inneren Reise. Dies führte ihn zu Oshos Ashram nach Indien, wo er zum ersten mal eine tiefe Resonanz zu dem empfand, was er suchte.

15 Jahre lang lebte er mit Unterbrechungen in Oshos Ashram, wo er den tiefen Wert innerer Arbeit, der Meditation und einer Gemeinschaft erlebte.

Nachdem Osho verstorben war, besuchte er 1992 Papaji (H.W.L.Poonja),   wo ein tiefgreifendes Erwachen stattfand. Er blieb 5 Jahre bei Papaji, um den Moment des Erwachens zu vertiefen.
   In der Gegenwart von Papaji verstand er zum ersten Mal die Illusion des „Ich“. Während seiner Zeit in Lucknow fielen alte Strukturen des Verstandes weg, und eine allmähliche tiefe Stille trat ein. 

 

Er reiste um die ganze Welt gereist und interviewte indische, europäishe, australische und amerikanische spirituelle Lehrer.
   Auf diese Weise sammelte er ihre Weisheit in seinen Büchern und Filmen Facetten des Erwachens und Gesichter der Freiheit, damit sie auch für zukünftige Generationen zugänglich sind.

Er reiste um die ganze Welt gereist und interviewte indische, europäishe, australische und amerikanische spirituelle Lehrer.

Auf diese Weise sammelte er ihre Weisheit in seinen Büchern und Filmen Facetten des Erwachens und Gesichter der Freiheit, damit sie auch für zukünftige Generationen zugänglich sind.

Im Jahr 2000 begann er in international Satsang zu geben. Nach 20 Jahren des Lehrens hat er einen eigenen Stil entwickelt, beeinflusst durch die indische Satsang Tradition seiner beiden Meister und anderen, mit denen er eine tiefe Verbindung hat.

Im Jahr 2000 begann er in international Satsang zu geben. Nach 20 Jahren des Lehrens hat er einen eigenen Stil entwickelt, beeinflusst durch die indische Satsang Tradition seiner beiden Meister und anderen, mit denen er eine tiefe Verbindung hat.

2003 zog er nach Deutschland und 2004 bildete sich spontan, aus einen Retreat heraus, die Open Sky House Satsang und Kunst Gemeinschaft.
Heute gibt es drei spirituelle Zentren, die offen sind für alle, die eine Sehnsucht nach innerer Freiheit haben. Die Zentren sind in der Nähe von Köln in Deutschland, in der Nähe von Kiew in der Ukraine und die neue internationale Gemeinschaft in der Nähe von Valencia in Spanien. Hier lehrt und arbeitet John David mit seinen internationalen Schülern.

2003 zog er nach Deutschland und 2004 bildete sich spontan, aus einen Retreat heraus, die Open Sky House Satsang und Kunst Gemeinschaft.
Heute gibt es drei spirituelle Zentren, die offen sind für alle, die eine Sehnsucht nach innerer Freiheit haben. Die Zentren sind in der Nähe von Köln in Deutschland, in der Nähe von Kiew in der Ukraine und die neue internationale Gemeinschaft in der Nähe von Valencia in Spanien. Hier lehrt und arbeitet John David mit seinen internationalen Schülern.

Schüler, die nicht in der Gemeinschaft leben, treffen sich mit John David regelmäßig in Sangha-Gruppen, die eine große Unterstützung auf dem Weg sind. Das Leben in der Gesellschaft zieht einen leicht in alte gewohnte Gedankenmuster zurück. Die Sangha Wochenenden erinnern daran, dich wieder mit der Stille in dir zu verbinden. Als Künstler, Autor und Filmemacher unterstützt er jede Form der Kreativität, Schönheit und Stille auszudrücken, um das Leben auf unterschiedlichste Art zu feiern.

7D59F444-C2E2-438B-99EA-3CFEC43B9F36

Die Gemeinschaften um John David sind lebhafte internationale Treffpunkte. Das starke und liebevolle Energiefeld heißt jeden willkommen, der Interesse hat an innerer Freiheit.
   Du kannst John David in Satsangs und Retreats treffen oder als Gast oder Helfer Zeit in seiner Gemeinschaft verbringen. Oder Du kannst Dich entschließen mit John David in seiner Gemeinschaft zu leben.

Die Gemeinschaften um John David sind lebhafte internationale Treffpunkte. Das starke und liebevolle Energiefeld heißt jeden willkommen, der Interesse hat an innerer Freiheit.

Du kannst John David in Satsangs und Retreats treffen oder als Gast oder Helfer Zeit in seiner Gemeinschaft verbringen. Oder Du kannst Dich entschließen mit John David in seiner Gemeinschaft zu leben.

In diesem Interview erzählt John David über sein Leben und den Kern seiner Lehren.

John David Slideshow

John David als spiritueller Lehrer

Tag für Tag

Traditionslinie

John Davids spirituelle Meister

Bhagwan Sri Ramana Maharshi

Papaji, H.W.L. Poonja

Osho Rajneesh

Coming soon